Beiträge des Vereins

Der Verein wird natürlich auch selbst Zeitzeugen-Videos erstellen. Die erste Quelle dafür sind natürlich unsere Mitglieder. Im Langenhorner Bürger- und Heimatverein sind eine Reihe bemerkenswerter Persönlichkeit Mitglied - zum Teil seit 40 und mehr Jahren. Sie stehen unserem Stadtteil sehr nahe und sind unsere ersten Adressen. Und im Umfeld und Bekanntenkreis dieser Menschen finden wir weitere Langenhornerinnen und Langenhorner, die etwas zu erzählen haben.

Durch die Veröffentlichung unserer Aktivitäten in der Lokalpresse (und hoffentlich darüber hinaus) werden sich weitere Zeitzeugen melden. Wir werden Gespräche führen und herausfinden, wer wirklich etwas beizutragen hat.

Dieses Video soll Sie auf Ideen bringen!

Andere Zeitzeugen sprechen wir direkt an und laden sie ggf. ein, in unserer Veranstaltungsreihe "Erzählkaffee" aus ihrem Leben zu berichten.

Wir werden diese Veranstaltungen auf Video dokumentieren und das Material für die Dokumentation bearbeiten. Aber auch andere und jüngere Akteure werden angesprochen, um über ihre Langenhorn-Erfahrungen zu sprechen, so z.B.

  • Olli Dittrich, deutscher Schauspieler, Musiker, Komponist und Komiker, ist in Hamburg-Langenhorn aufgewachsen.
  • Rodrigo González, Bassist der Punkband Die Ärzte, vorher u.a. bei den Rainbirds und den Goldenen Zitronen aktiv.
  • Susianna Kentikian, Doppelweltmeisterin im Boxen, hat als Flüchtling in der ehemaligen Schule am Tannenweg gewohnt.
  • James Last, berühmter Musiker, Sänger und Dirigent, hat immer noch eine Wohnung in Langenhorn.
  • Human Nikmaslak, Welt- und Europameister im Kickboxen, wohnt in Langenhorn.
  • Philipp Rösler, deutscher Politiker (FDP), Bundeswirtschaftsminister, ist in Langenhorn aufgewachsen und besuchte die katholische Grundschule Eberhofweg.

Die Gespräche/Interviews können sowohl im privaten Lebensraum der Zeitzeugen aufgezeichnet werden als auch in öffentlichen Veranstaltungen (Erzählkaffee etc.) oder in einem geeigneten anderen Raum (Studio). Je nach den Eignung und Präferenzen der Zeitzeugen zeichnen wir nur auf (lassen also die Zeitzeugen selbst den Faden der Erzählung bestimmen) oder wir „helfen nach“, indem wir einen Dialog (Interview mit Fragen, Nachfragen...) führen.

Wir bereiten jedes Gespräch/Interview sorgfältig vor. Dazu bedienen wir uns eines schriftlichen, verbindlichen „Leitfaden für die Durchführung von Interiews mit ZeitzeugInnen“, um eine gleichbleibende Qualität zu sichern. Dieser Leitfaden steht auch Ihnen zur Verfügung - hier können Sie ihn lesen (PDF Dokument).

Ergänzend zu jeder Video-Aufzeichnung bemühen wir uns (beim Interviewpartner direkt, im Langenhorn-Archiv, bei anderen Quellen) um ergänzendes Material (Bilderalben, Fotos, Gegenstände, Möbelstücke, .....) die wir nach Möglichkeit für die Sammlung erbitten oder ersatzweise digital archivieren. Jedes Interview/jede Dokumentation erhält eine An- und Ab-Moderation, die das Gespräch/den Gegenstand vorstellt, einordnet und in einen Langenhorn-Kontext stellt. Zusätzlich erhält jeder Clip und jede Langfassung einen Vor- und Nachspann, der die Beteiligten nennt und den Sponsor/die Sponsoren des Projektes.

Die vereinseigenen Beiträge werden ebenso wie die Beiträge der Langenhorner Bürger auf youtube im Kanal des Langenhorner Heimat- und Bürgervereins gezeigt.

Would you like to try out ipage hosting, they provide reliable green hosting service.

Ihr Video für das ZEITZEUGENPORTAL

Sie wissen, wie es geht? Dann geht es hier direkt weiter zum Upload Ihres Video-Beitrags!


Alle Rechte bei on air new media GmbH. Bericht von Noa4TV www.noa4.tv

Joomla Templates designed by Joomla Hosting