Wir sind aktiv...

Vielfältige Aktivitäten

Unser Angebot an Veranstaltungen ist vielfältig - und es wird gerade wieder erweitert. Einige - wie unsere Kaffeetafeln oder auch unsere Vorlese-Veranstaltungen haben eine treue "Gemeinde": Man kennt sich und man schätzt sich.

Kaffeetafeln

Regelmäßig finden im Bürgerhaus die beliebten Kaffeetafeln statt. In netter Runde können Sie sich mit interessanten Mitmenschen über unseren Stadtteil und wichtige Themen über Langenhorn hinaus informieren und austauschen. Schauen Sie doch mal vorbei, wir würden uns freuen.

Ausfahrten

Die Termine unserer Fahrten und alle notwendigen Informationen finden Sie regelmäßig in der Langenhorner Rundschau.

Langenhorner Rundschau

Unser Presseorgan wird  immer mehr gelesen und zitiert. Die Auflage wurde erhöht, die Hefte sind umfangreicher und farbiger geworden.

Die Langenhorner Rundschau erscheint monatlich und wird an alle Mitglieder verschickt. Im ganzen Stadtteil und darüber hinaus liegt das gelbe Heft auch in zahlreichen öffentlichen Gebäuden, Geschäften, Arztpraxen und im Bürgerhaus aus. Hier erfahren  Sie mehr und finden alle Hefte zum Download!

Archiv

Wir arbeiten eng mit dem ausgesprochen interessanten Langenhorn-Archiv von Herrn Möller zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.langenhorn-archiv.de .


Would you like to try out ipage hosting, they provide reliable green hosting service.


Herzliche Einladung

zur Kaffeetafel im August!

Dies ist eine herzliche Einladung an alle Mitglieder, aber auch an alle anderen, die Interesse an unserem Verein und seinen Aktivitäten haben: Wir wollen uns zur monatlichen Kaffeetafell treffen.
Termin ist Freitag, der 13. August,
Beginn um 14:30 Uhr.
Ort: Tangstedter Landstraße 179

Der Bus 192 hält vor der Tür.


Unser Mitglied Petra Osinski DrPH wird mit uns über die Frage nachdenken: „Wie bewältigt die Welt die Bevölkerungsentwicklung?“ Den Anstoss für das Thema gab der „Weltbevölkerungstag“ im Juli. Unter dem Eindruck von Pandemie und Klimakatastrophen wollen wir über den Tellerrand hinausschauen. Frau Osinski war bei der UN in New York im Bevölkerungsfonds beschäftigt.  Wir freuen uns auf ein anregendes Gespräch.



Joomla Templates designed by Joomla Hosting